Ohne Worte: Stadtverkehr

Vier Damen im Kaffee. Monatliche Morgenroutine, nachdem Männer und Kinder in den Ernst des Lebens gestartet sind. Sagt die eine: „Der Verkehr heute früh war ja eher abartig.“ „Ja“, antwortet die andere, „es wird hier immer schlimmer. Die Straßen sind mittlerweile ständig verstopft, zu jeder Tageszeit.“

Die Dritte: „Da haben die Grünen und Roten der Stadtregierung mal wieder ganze Arbeit geleistet. Jetzt fährt man wirklich lieber Öffentlich oder mit dem Rad in die Stadt. Mit dem Auto macht das keinen Sinn.“ Die Erste erwidert: „Die armen Pendler. Stell Dir vor, Du sitzt jeden Tag ein bis zwei Stunden hin zur Arbeit und abends wieder heim im Auto fest. Also im Auto und das steht nur im Stau! Es gibt Untersuchungen, die festgestellt haben, dass Pendeln krank macht.“

Jetzt erst schaltet sich die Vierte ein: „Ja, ich hasse es auch, wenn ich auf dem Weg ins Ferienhaus im Stau stehe. Ud dass nur wegen der kranken Pendler.“ …

Ein Gedanke zu “Ohne Worte: Stadtverkehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s