Selbstoptimierung?! What the f…

Was für ein hässliches Wort! Ja, klar, natürlich würde ich immer gerne besser aussehen, als ich mich im Moment so fühle, aber mittels des Wortes „Selbstoptimierung“ funktioniert das schon mal gar nicht.

Bei mir greifen eher Schlagworte wie Wellness, Seele baumeln lassen, gutes Buch, Fondant au chocolat, Weißwein und so weiter.

Heute bei Sturmwetter Cookies backen, sich Zeit nehmen und den Kids vorlesen, den Hund vom Schmuddelwetter erzählen, drinnen bleiben und den Kamin anmachen – ja, da fühle ich mein Familienleben doch schon ganz anders selbstoptimiert.

Als ob das von selbst so laufen würde … Ständig muss man zerren und zetern, damit sich der Familienkahn träge in die gewünschte Richtung manövrieren lässt und wenn er dann Fahrt aufgenommen hat, muss man eh wieder bremsen, weil die nächste Klippe naht.

Optimistisch muss man in diesen Tagen ja eh sein …

Einen schönen Tag wünsche ich – und nur keinen Stress aufkommen lassen!

BR – Selbstoptimierungswahn

Bildmaterial:
einstueckvomglueck.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s