Wofür ich Trump dankbar bin

Heute Abend ist Mädelsabend.

Endlich mal wieder ausgehen! Wir tauschen – ähnlich wie Aschenputtel – unser Arbeitsbekleidung, bestehend aus Jeans und T-Shirt, gegen die einst viel öfter getragenen Röcke und feinen High Heels.

Keine Kinderspucke und Karottenbreireste mehr auf Hals und Hosenbein, sondern Makeup, Schmuck und schicke Tücher zieren uns. Was uns aber viel schwerer fällt ist unser wahres Ich hervorzukramen, vom Staub der Zeit zu befreien und mit unserem jetzigen Sein zu koppeln. Da sind wir endlich raus aus der Tretmühle des Alltags, lassen diese aber geistig oft genug nicht hinter uns, sondern verfangen uns immer wieder in ihr.

Da geht es um kleinliche Schulnöte, unfähige Kinderärzte und die tollen Äußerungen des Heranwachsenden. Wenn diese Themen nicht erschöpfen, dann kommt unweigerlich die vollwertige Bioküche um die Ecke. Boah! Da bin ich ja fast schon froh, dass Trump es jetzt jeder Mama ermöglicht sich auch zur Tagespolitik zu äußern … Seufz!

Bild: de.depositphotos.com

Ein Gedanke zu “Wofür ich Trump dankbar bin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s